Schule

Wenn der Hahn am Morgen kräht,
Ich mich aus dem Bette quäl:
Anziehen, Waschen, Zähne putzen,
Alles hat doch seinen Nutzen.
Das Frühstück muss in Ruhe sein,
Sonst kann der Tag ganz grausam sein.
Flott geht es dann zum Bus,
Den ich unbedingt kriegen muss.
Denn er ist der letzte,
Mit den freien Plätzen.
In der Schule angekommen,
Seh ich schon die Schülerkolonnen.
Ich geselle mich dazu,
Rede und hör auch den anderen zu.
Später in dem Klassenraum
Müssen wir unsere Tonnen verstaun.
Und uns auf die Plätze setzen
Bloß nicht mit dem Nachbar fetzen!!!
Kommt der Lehrer dann herein,
Müssen wir ganz stille sein.
Ob Bio, Mathe, Deutsch, Latein,
So schwierig wird es schon nicht sein.
Irgendwann ist Schule aus,
Alle gehn vergnügt nach Haus.
Der nächste Tag ist nicht mehr fern,
Zur Schule gehe ich doch gern.

Loana Kohl 5c

Dieser Beitrag wurde unter Standard abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.