Mülltrennung wäre schön

Auch an dieser Schule gibt es viel Müll, denn fast jeder Schüler produziert Müll, der manchmal von diesen einfach weggeworfen oder falsch sortiert wird. Jeder kann aber dagegen etwas tun!

Man könnte z.B. Pausenbrote in Butterbrotdosen packen und die Brotdosen, wenn sie leer ist, wieder mir nach Hause bringen. Außerdem könnte man wiederverwendbare Flaschen oder Pfandflaschen benutzen. Wenn jede Klasse helfen würde den Müll aufzuheben, zu sortieren und wiederverwendbare Sachen zu benutzen, wäre unsere Schule ein Vorbild für andere Schulen. Vielleicht würden sich auch Schüler wohler fühlen, weil keine Tüten mehr auf dem Boden liegen würden.

Vielleicht gibt es irgendwann mal eine Umwelt AG, die sich dafür einsetzt.

Anna Junk, 5a

Dieser Beitrag wurde unter Schülerzeitung, Schule abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mülltrennung wäre schön

  1. Thomas Nolte schreibt:

    Mülltrennung wäre schön, Müllvermeidung noch schöner! – Gut, dass Du das Thema, das Ihr bestimmt in Politik/Wirtschaft besprochen habt, aufgreifst, Anna. Wenn wir uns alle ein wenig mehr darum kümmern (z.B. Abfall aufheben und nicht dran vorbeigehen), wird es besser. – Heute haben einige Schüler und ich im ersten Stock des Neubaus in der Nähe der Mädchentoilette sogar eine Maus gesehen. Das ist mir in fast 30 Dienstjahren noch nicht passiert! Wenn es nicht so viele Essensreste gäbe, wäre die Maus bestimmt nicht ins Gebäude gekommen.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.