Wie schlau ist Wikipedia (wirklich)!? Der berühmten Wissensseite auf der Spur!

Wahrscheinlich hast du schon von Wikipedia gehört, der Seite wo man schnell mal für die Schule recherchieren kann? Aber wie schlau ist die Seite wirklich?

Fangen wir mal an, also…hast du schon mal diesen Satz gesehen?> Text bearbeiten<
Wenn man den Text wirklich bearbeiten kann dann kann da jeder alles Mögliche reinschreiben! Oder? Wird der Computer geortet, wie in den Actionfilmen? Und wird man bis ans Ende seiner Tage verfolgt??? Aber lassen wir das mal raus…
Es gibt auf Wikipedia (!) eine Seite für Kritik! Wer die geschrieben hat ist unbekannt .
(Besonders das Fehlen einer autoritativ verbürgten Verantwortlichkeit sowie eines vertrauenswürdigen peer review standen im Fokus der Kritik. So erkannte zum Beispiel der Bibliothekar Philip Bradley in einem Interview im Oktober 2004 gegenüber dem Guardian an, dass das Konzept des Webprojekts in der Theorie eine „wundervolle Idee“ sei, dass er aber die Wikipedia in der Praxis nicht verwende. Er kenne
„nicht einen einzigen Bibliothekar, der dies tun würde. Das Hauptproblem ist das Fehlen eines verantwortlichen Herausgebers. Bei gedruckten Veröffentlichungen müssen die Herausgeber dafür Sorge tragen, dass ihre Informationen zuverlässig sind, da ihr Lebensunterhalt davon abhängt. Aber mit so was wie diesem hier geht das alles den Bach runter.“)(Zitiert)

WERBUNG AUF WIKIPEDIA:
Über den Informationstexten von Wikipedia ist… wie soll man es ausdrücken?
Werbung? Mal ist es der der Wikipedia Texter, mal der Wikipedia Chef, und noch viele andere. Aber immer geht’s um das gleiche Thema:Spenden, man soll für Wikipedia spenden, als ob die nicht genug Geld hätten!? Danach, ein anderer Aufruf, vom Wikipediagründer: „Wenn jeder Leser 5 Euro spenden würde dann wäre unsere Spendenaktion noch heute zu Ende.“Ein paar Tage später:“ Wir bedanken uns recht herzlich für ihre Spenden“ (oder so was ähnliches)man konnte bis zu 9999 Euro spenden! Ganz schön viel!

Dieser Beitrag wurde unter Politik und Gesellschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wie schlau ist Wikipedia (wirklich)!? Der berühmten Wissensseite auf der Spur!

  1. Thomas Nolte schreibt:

    Liebe/r „lokohl“, es ist sehr begrüßenswert, dass Du Dich mit der Wikipedia beschäftigst, denn viele SchülerInnen lieben sie wegen der schnellen Information und viele Lehrer hassen sie wegen „Copy&Paste“.
    Dir und den LeserInnen empfehle ich das Buch: Wikimedia Deutschland (Hrsg.), Alles über Wikipedia und die Menschen hinter der größten Enzyklopädie der Welt, (Hoffmann & Campe) 2011. – Ich leihe es auch gerne aus! –
    Bei gedruckten Büchern gibt es meistens nur einen Autor, der von einem Verlagslektor betreut wird. Mit dem Buch will der Autor und der Verlag Geld verdienen. Aber auch bei einem Brockhaus-, Meyers- oder Bertelsmann-Lexikon schlichen sich manchmal Fehler ein, die – sofern sie gemeldet wurden – erst in der nächsten Auflage korrigiert werden konnten.
    Die Wikipedia dagegen ist ein Gemeinschaftswerk ohne Gewinnabsicht. Es kommt daher nicht auf die namentliche Nennung der Autoren an, sondern darum, dass sich die Gemeinschaft um faktisch richtige Artikel kümmert. Deshalb setzen viele Nutzer zahlreiche Artikel auf ihre Beobachtungsseite und korrigieren Fehler und Vandalismus in neuen Versionen möglichst rasch. Überall dort, wo das nicht gewährleistet scheint, wird ein Beanstandungsbaustein in den Artikel eingefügt.
    Ferner sollte man bei der Benutzung / Prüfung von Artikeln die Diskussionsseite des Artikels berücksichtigen, sofern vorhanden. Für Qualitätskontrollen kann inzwischen jeder registrierte Nutzer der Wikipedia Artikel für ein „peer review“ vorschlagen (–> http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Maintenance).
    Die „Werbung“ um Spenden gehört zur jährlichen Herbstaktion der Wikimedia-Stiftung, dem Dach der Projekte Wikibooks | Wikimedia Commons | Wikipedia | Wikiquote | Wikisource | Wikispecies | Wikiversity | Wiktionary | Wikinews. Denn ohne Personal, Server und Strom laufen diese umfangreichen Projekte nicht (–> http://de.wikipedia.org/wiki/Wikimedia). Der Verein „Wikimedia Deutschland“ [1] ist der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ [2] beigetreten, damit jeder Nutzer sehen kann, was an Spenden eingenommen und wofür das Geld ausgegeben wird.

    [1] http://wikimedia.de/wiki/Hauptseite und http://wikimedia.de/wiki/Transparenz
    [2] http://www.transparente-zivilgesellschaft.de/ (Der Träger „Transparency International Deutschland e. V.“ bekämpft Kurruption.)

    Nebenbei: Unser schuleigenes Wiki „WikiFinum“ wäre ohne die Open-Source-Software „Mediawiki“, die von Wikimedia entwickelt wurde, nicht möglich: http://www.wiki.adolfinum.de oder http://www.wikifinum.de

    Ich arbeite seit Sommer 2004 bei der Wikipedia mit.

  2. Annika Schmidt schreibt:

    Ich finde den Artikel super, weil Wikipedia eine Seite ist die (fast) jeder kennt und man sich vielleicht noch nie Gedanken gemacht hat was dort wirklich passiert. Deshalb finde ich es interessant, dass man hier etwas darüber lesen kann.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.