Der schwerer Anfang in ein neues Leben

Hallo, mein Name ist Lenia und ich gehe in die 5e. In Märchen spielen ja meistens altertümliche Figuren mit, auch die Sprache ist oft altmodisch. Gibt es denn heute gar keine Märchen mehr? Gibt es Dinge, die passieren, die wie ein Märchen sind? Ich habe für Euch ein altes Märchen in die moderne Zeit gesetzt. Viel Spaß!!

Nun ist es ein Jahr her, dass meine Eltern gestorben sind. Seit dem wohne ich bei meiner Tante und meinem Onkel. Sie haben Töchter, Charly und Mara. Sie sind Zwillinge und genauso alt wie ich(14), Lucy. Noch dazu kommt, dass sie ziemlich zickig und in der Pubertät stecken…

Jetzt sitze ich gerade auf meinem Bett und lausche ein Gespräch zwischen meiner Tante Gabriel und Charly: „MOM??!! Bald findet an der Schule ein Ball statt, und ich will mit Mara dort hin, ok? Bitte, bitte, bitte!!!!“, hörte ich Charly flehen. „Hm… ok“, sagte meine Tante. Ich hielt es nicht mehr aus und ging nach unten. „ Gabriel darf ich auch zum Ball?“, flehte ich ebenfalls und setzte dabei einen Hundeblick auf. „LUCY??!! Guck doch mal an dir herunter!“, erwiderte sie streng, „ Geh sofort auf dein Zimmer! Ich will dich für den Rest des Tages nicht mehr sehen!“ Traurig und sauer zugleich ging ich in mein Zimmer. Seitdem ich hier bin, erlaubt meine Tante mir kaum noch etwas!

Morgen ist der Ball, und Mara ist mit Charly shoppen gegangen um sich für den Tag zu wappnen. Ich konnte so etwas nicht ausstehen, und wurde dazu verdonnert das GESAMTE Haus zu putzen!!! Nach ungefähr…lass mich rechnen…fünf Stunden war ich fertig. Ich legte mich auf die Couch und guckte irgendeine langweilige Sendung für Kids. Am Abend kamen die beiden Mädchen völlig gestylt zurück und begutachteten argwöhnisch das Haus und mich.

Heute Morgen, als ich aufwachte hörte ich wie der Föhn im Bad anging, und das um 6 Uhr morgens am Samstag!!!! Um 9:00 Uhr saßen wir versammelt in der Küche und aßen Brötchen. Alles drehte sich um den heutigen Ball, zudem alle hingingen(außer ICH). Um 11:00 Uhr verließen sie das Haus und ich musste, wie erwartet, das Haus putzen…Heimlich aber ging ich in Mara Zimmer und suchte mir ein Kleid aus, welches ich anziehen würde wenn ich es schaffe aus dem Haus zu kommen und zum Ball zu kommen. Ich zog es an und lief nach unten. Doch zu früh gefreut…die Tür war verriegelt!!!! So kam es das ich alles wieder auszog und schließlich doch das Haus putzte. Als die Anderen am Abend zurückkamen, gingen sie sofort schlafen.

Am frühen Morgen gingen sie wieder zum Ball und ich hatte die Aufgabe bekommen die Zimmer von mir und den anderen aufzuräumen. Ich fing in Charlys Zimmer an, und durchwühlte ihr Kleiderchaos um nach einem Kleid zu suchen. Ich fand ein schönes rotes Kleid und es passte wie angegossen! Ich lief zur Tür und….IU,IU,IU,IU….erst dachte ich, es käme die Polizei aber wie ich feststellen musste, hatten sie die Alarmanlage angeschaltet!! Daher beschloss ich, lieber doch zu Hause zu bleiben, um nicht noch mehr Ärger zu riskieren.

Am Abend ließ ich mir nichts anmerken und verschwand sofort in meinem Zimmer!

Am nächsten Morgen, der letzte Tag des Balls, standen die Anderen schon um 7:00Uhr auf und verursachten eine Menge Lärm, wovon ich aufwachte.

Als die wiedermal das Haus verließen, und ich nichts zu tun hatte, beschloss ich in Charlys Zimmer zu gehen und mir wieder das rote Kleid anzuziehen und zum Ball zu gehen! Ich ging voller Vorfreunde nach unten und siehe da…Die Tür war offen!!!!!! Ich lief zur Schule, und schlüpfte in die Aula, der der Ballsaal sein sollte. Mir hatte es die Sprache verschlagen, denn wo man auch hinschaute, waren überall süße Typen!!!! Einer von ihnen holte mich auf die Tanzfläche und wirbelte mich in einem Affenzahn durch die Luft. Plötzlich zeigten ein paar Leute mit ihren Fingern auf mich…wie ich feststellen musste, waren es Charly, Mara, Gabriel und mein Onkel!!!!!! L Ich rannte die Treppen zum Ausgang hinunter und verlor dabei leider meinen Schuh….

Zuhause gab es keinen großen Ärger, denn ich verkroch mich direkt in mein Zimmer und guckte  Fernsehen.

Am Morgen, klingelte überraschendender Weise der Junge von gestern an der Tür!!! Charly öffnete und setzte ihr zuckersüßes, falsches Lächeln auf, und frage was er von IHR wollte…!!!  Ich beobachtete alles von der Treppe aus, und kam nun auch runter. Er lächelte mich an, und hielt MEINEN Schuh in der Hand!!!! „Ehm…Hi! Gehört der dir? Ich bin übrigens der Junge von gestern, Chris!“, stellte er sich vor, „ Ich habe ihn gestern gefunden als du weggerannt bist!“ „Er gehört MIR!!!!“, meinte Mara die gerade aus dem Wohnzimmer kam. „NEIN??!! Er gehört MIR!!“, rief ich empört und wollte mir den Schuh schnappen, doch Chris sagte allen Ernstes: „Mädels, wer der Schuh passt, soll meine Freundin werden!“ Ich konnte es nicht fassen was er gerade gesagt hatte!!!!! Abends erzählten wir Gabriel von der Sache mit dem Schuh. Sie murmelte etwas vor sich hin, und verließ die Küche.

Am nächsten Morgen, sollten wir alle den Schuh anziehen, und Chris guckte uns allen ziemlich gelassen zu, als wäre es ihm alles egal… Als Mara den Schuh anzog, passte er am Zeh nicht und Gabriel sagte ihr eiskalt die sollte sich sie Nägel abschneiden!!!! Aber er passt einfach vorne und hinten nicht. Charly hatte viiieeeelll zu große Füße und fiel deswegen auch weg. Mir passte er wie angegossen und ich strahlte über mein ganzes Gesicht!!!!

So kam es das ich jetzt glücklich mit  Chris bin, und Mara, Charly und Gabriel ziemlich sauer auf mich waren, aber was soll`s??!!

Von: Lenia Hüsgen 5e

Dieser Beitrag wurde unter Schülerzeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.