Schülerbücherei und Lehrerbibliothek

Logo SchülerbüchereiMan hört das Rascheln der Sitzsäcke, das Knistern von Papier und leises Kindergeflüster: Es ist Pause am Adolfinum in der Schülerbücherei. Dort kannst du dir, als Schüler des Adolfinums, montags und freitags in der 1. und 2. großen Pause Bücher, DVD s und CD s ausleihen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob das Buch für dich geeignet ist, kannst du auf die Altersmarkierung gucken. Hier ist sie:

9-11 Jahre: rot markierte Bücher
12-13 Jahre: rot und gelb markierte Bücher
14-16 Jahre: gelb und grün markierte Bücher
Ab 17 Jahren: grün und blau markierte Bücher

Die Bücherei ist sehr gut geordnet durch Kategorien: Mädchen, Fantasie, Krimi, Abenteuer, Freundschaft, Grusel und Liebe. Es gibt auch einen Tisch, wo die neuen Bücher liegen. Damit eure Lieblingsbücher auch dort zu finden sind, müsst ihr Vorschläge an der Ausleihtheke abgeben, die sobald die Schülerbücherei Geld hat, erfüllt werden. Der Aufbau der Bücherei gefällt den Leseratten gut. In der Mitte stehen Tische zum Hausaufgaben machen oder Lesen. Am Fenster liegen Sitzsäcke, die sehr beliebt und in der Pause oft besetzt sind. Aber in der Schülerbücherei gibt es nicht nur Bücher, DVD s und CD s, sondern auch viele aktuelle Zeitschriften. An den Regalen hängen Buchtipps von Schülern, Comics und Zeitungsausschnitte. Die Bücherei hat auch immer Bücher passend zu Jahreszeiten, zu Festen u.s.w.

An den Wänden hängen Bilder, die dem Raum eine Wohnzimmeratmosphäre verleihen. Weil dieser Raum so beliebt ist, gibt es hier auch viele Aktionen die jedes Jahr in der Schülerbücherei stattfinden, wie z.B. den Gruselabend. Das ist ein Abend, an dem alle gruselig verkleidet, in die Schülerbücherei kommen. Dort, so war es zumindest 2012, geht es los zu einer Nachtwanderung durch das dunkle Moers. Wieder in der Schule angekommen gibt es ein leckeres Buffet, natürlich mit grausamen Spezialitäten. Danach werden noch die drei besten Kostüme gekürt.

Auch der Leseclub trifft sich in der Schülerbücherei, zwei mal im Monat an zwei Freitagen.
Doch ohne die helfenden Mütter wäre diese intensive Auseinandersetzung mit dem Anliegen, das Lesen in die Schulkultur fest einzubinden, nicht umsetzbar, so Frau Redeker.

Doch am Adolfinum gibt es nicht nur die Schülerbücherei, sondern auch die, bei Lehrern sehr beliebte, Lehrerbücherei.

Die Lehrerbücherei

Viele von euch kennen es vielleicht: Die ständige Neugierde was sich wohl hinter dem langen Gang, der zum Lehrerzimmer führt, verbergen mag. Ich werde euch zumindest ein bisschen die Neugierde nehmen. Wenn man den Gang nach links abbiegt, kommt man zur Lehrerbibliothek. Ein weiteres Vorzeigestück des Adolfinums. Dieser Raum kam durch Herrn Schneiderwind zu seiner jetzigen Einrichtung. Herr Schneiderwind hatte die Lehrerbibliothek nach der Renovierung des Altbaus umgestaltet. Diese gemütliche Bücherei ist aber nicht nur fürs Nachschlagen von Dingen gedacht, sondern auch als Raum, wo man in Ruhe arbeiten oder korrigieren kann. Die Gemütlichkeit wird durch Holzregale, Parkettboden und natürlich durch die vielen Bücher verliehen. In der Bücherei stehen Stehtische, Tische und Stühle. Es gibt Bücher zur Unterrichtsvorbereitung und zum Nachschlagen. Überall stehen dicke Wälzer, wie Wörterbücher und Lexika.

Von Lucie Heße ☺☻

Dieser Beitrag wurde unter Kultur und Sport, Schülerzeitung, Schule abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.