Das Urteil im Fall Uli Hoeneß

ZelleDas Urteil ist gefallen und Uli Hoeneß, der nun ehemalige Vorstand von Bayern München, wird noch vor Ostern für dreieinhalb Jahre im Gefängnis die Strafe absetzen. Uli Hoeneß hatte eigentlich Glück gehabt, dass er eine milde Strafe bekommen hat, doch viele Bürger hätten eine härtere Strafe gefordert. Nicht nur, dass er fast 28 Millionen Euro Steuern hintergangen hat, sondern auch bei der Börse viel Geld „gezockt“ hat. Sein Geld hatte er auf ein geheimes Bankkonto in der Schweiz abgezogen. Als man darauf das eigentliche Vermögen geprüft hat, war das Ergebnis schockierend: Uli Hoeneß  hat fast 500 Millionen Euro auf seinem Konto zu Verfügung. Viele Menschen sehen in der milden Strafe einen sogenannten Promi-Bonus. Trotzdem wird er in der Justizvollzugsanstalt Landsberg (auch“bayerische Alcatraz“ genannt ) wie ein normaler Sträfling gehalten. Er wird genauso eine Zelle bekommen, wie die anderen auch.

Vor einer Woche hat die JVA Landsberg einen „Tag der offenen Tür“ veranstaltet und die Zelle gezeigt,in der Uli Hoeneß sehr bald sitzen wird. Außerdem haben sie einen Tageablauf vorgestellt. Früh am Morgen müssen die Insassen aufstehen und bis 7.00 Uhr aufs Frühstück warten. Danach müssen alle Arbeiten gehen. Je nach Ausbildung bekommt man dort verschiedene Jobs, wobei man auch etwas Geld verdienen kann,welches im Gefängnis-Laden Nahrung gekauft werden kann. Um 18.00 gibt es Abendessen in der Kantine und um 19.30 werden die Sträflinge in ihren Zellen eingeschlossen. Kontakt zur Außenwelt ist minimal. Man darf nur zwei mal im Monat Besuch bekommen. Fernsehen kann man auch nur gemietet bekommen. Uli Hoeneß muss aber mindestens 2 Wochen in der 2er-Zelle sitzen müssen, um danach mit mehreren Personen zusammen in einer Zelle die Strafe abzusetzen. In den nächsten Tagen wird sich zeigen, was als nächstes passieren wird.

Norman Braun

Dieser Beitrag wurde unter Kultur und Sport, Politik und Gesellschaft, Schülerzeitung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.