Flucht in die Welt – Flucht vor der Heimat

Wie ist deine Meinung zu Flüchtlingen?

Sollen sie hier Asyl bekommen oder nicht? Denke erst kurz darüber nach, bevor du weiterliest!
Stellt dir jetzt mal vor, du würdest nicht hier in Deutschland leben, sondern z.B. im Krieg von Syrien oder dem Irak, als hungerndes Kind in Somalia oder Eritrea oder als ein wegen Rasse oder Religion Verfolgter. Ohne Essen und Trinken, ohne ein Dach über dem Kopf, ohne Schule, ohne eine Chance auf ein weiteres Leben oder ohne eine Familie, ganz auf dich alleine gestellt. Was würdest du nun machen? In deinem Land verhungern, verdursten oder von Waffen getötet zu werden oder die Flucht nach Europa oder in andere Länder zu wagen? Was sagst du nun zu den Flüchtlingen? Bist du bei deiner Meinung geblieben? (Schreibt es gerne in die Kommentare)
Was wisst ihr bisher über Flüchtlinge? Was glaubt ihr, wie viele fliehen? 10.000? 20.000? 30.000? Doch es sind viel viel mehr. Allein 42.000 Syrier sind auf der Flucht nach Europa, jedoch flohen die meisten Syrer, ca. 3.841.000, in ihrer Nachbarländer. Stell dir das mal vor. 3.883.000 Menschen die allein aus Syrien fliehen. Würde man alle diese Menschen nebeneinander in eine Reihe stellen und jeder dieser Menschen 70cm (Breite) beanspruche, wäre diese Reihe ca. 2688,7km oder 2688700m lang. Das muss man sich mal vorstellen. Da wären 6722 Runden auf einem Sportplatz oder eine Strecke von Moers bis Istanbul. Und das sind nur Syrer. Neben Syrien fliehen auch ca. 34.000 Menschen aus Eritrea wegen Armut nach Europa. Da Gambia eines der ärmsten Ländern der Welt ist, rund die Hälfte der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze und es keine Hoffnung auf Besserung gibt, da es keine Rohstoffe gibt und Gambia vom Tourismus und Export von Erdnüssen, Reis und Hirse lebt, flohen 2014 etwa 9000 Menschen nach Europa. Den meisten fehlt das Geld für die Mittelmeerüberquerung. Insgesamt sind 60 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Hungersnot oder Verfolgung.

Doch wo kommen denn so viele Flüchtlinge hin?

In Europa gibt es immer wieder Streit um die Aufteilung der Flüchtlinge. Während Deutschland, Schweden, Frankreich viele aufnehmen, nehmen z.B. Spanien, Portugal oder Italien nicht so viele Flüchtlinge auf. Aber auch Zypern, Malta, Luxemburg und Belgien nehmen viele auf.In Deutschland ist im Königsteiner Schlüssel genau festgelegt, wie viel die Bundesländer Deutschlands sich an z.B. gemeinsamen Finanzierungen beteiligen müssen oder in dem Fall, wie viele Flüchtlinge die jeweiligen Bundesländer aufnehmen müssen. Der Anteil richtet sich zu 2/3 nach Steueraufkommen und zu 1/3 nach der Bevölkerungszahl: 1. NRW: 21,24052% 2. Bayern: 15,33048% 3. Baden-Württemberg: 12,97496% … 14. Mecklenburg-Vorpommern: 2,04165% 15. Saarland: 1,21566% 16. Bremen: 0,94097%

Doch bevor ein Flüchtling in ein Flüchtlingslager kommt, muss er zuallererst registriert werden. Sonst würde er illegal in Deutschland leben. Mithilfe der Registrierungsunterlagen kann die UNHCR die Bedürfnisse der einzelnen Flüchtlinge besser und schneller erfassen und so die Nothilfe effizient gestalten. Auch die Mitarbeiter können besser auf die Probleme der Einzelnen eingeben.
Die Hauptaufgabe des UNHCR ist der internationale Flüchtlingsschutz. Flüchtlinge sollen den bestmöglichen Schutz und Hilfe bekommen, damit sie ein Leben in Sicherheit führen können.

Wie lange dauert es, bis ein gestellter Asylantrag angenommen bzw. abgelehnt wird?

Bevor man nach der Flucht in eine Erstaufnahmeeinrichtung kommt, muss man einen Asylantrag stellen. Zuständig für die vielen Asylanträge, ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Ab dem vierten Monat nach einem Asylantrag, kann ein Flüchtling arbeiten, aber nur, wenn kein anderer EU-Bürger für den Job infrage kommt. Wenn ein Asylantrag angenommen wird, bekommt der Flüchtling 3 Jahre „Lebezeit“ in Deutschland. Besteht der Fluchtgrund dann noch, bekommt er eine unbefristete Niederlassung. Nach einem abgelehnten Antrag muss man meist innerhalb eines Monats in das Fluchtland zurück. Jedoch kann man subsidiären Schutz bekommen, oder nur geduldet werden. Subsidiär bedeutet behelfsmäßig, das bedeutet wenn jemand weder asylberechtigt, noch anerkannter Flüchtling ist, kann er trotzdem Schutz bekommen, wenn in dem Staat, in den er abgeschoben werden soll, Gefahr für Leib, Leben oder Freiheit, z.B. durch Folter oder bewaffnete Konflikte herrscht. Wird man nur geduldet wird, gilt in Ausreisemuss, ist aber z.B. wegen Krankheit, keinem Pass oder keiner Flugverbindung verhindert.

Wie entwickelt sich die Lage in Deutschland? Wachsen uns die Flüchtlinge über den Kopf?

Wir wissen nicht, wie wir die Tausende von Flüchtlingen unterbringen und pflegen sollen. Manche Deutsche wollen nicht so viele Flüchtlinge in Deutschland, in ihrem Bundesland, oder in ihrer Heimatstadt. Die Zahl der Asylanträge stiegt 2015 auf 800 000. Andere sprechen von 1,2 bis 1,5 Millionen. Einigen Leute gefällt es nicht, dass die Flüchtlinge ihnen das Geld wegnehmen. Für die Flüchtlinge wird viel Geld benötigt. Das fehlt dann an anderen Stellen. 2014 griffen in 230 Fällen Menschen mit Brandanschlägen, Steinwürfen oder Schmierereien Flüchtlingsheim an. Im ersten Halbjahr 2015 waren es alleine mehr Angriffe als im Gesamten Jahr 2014. Doch löst das das Flüchtlingsproblem? Von mir aus ein klares NEIN! Brandanschläge, Verunstaltung der Flüchtlingsheime durch Graffiti oder Steinwürfen löst nicht unsere Probleme. Die zerstörten Flüchtlingsheime müssen wieder aufgebaut werden.

Hannah Kambartel, 8D

Dieser Beitrag wurde unter Politik und Gesellschaft, Schülerzeitung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.