Stadtführungen in Moers

Wusstet ihr eigentlich schon, dass Moers Stadtführungen anbietet? Und zwar in den Sprachen Französisch, Niederländisch und Englisch. Ihr fragt euch bestimmoers wappenmt, warum Moers so etwas veranstaltet, oder?

Da es in Moers viele Ruinen und Denkmäler gibt,  die bis zu 700 Jahre alt sind, zog die Stadt Moers schon immer Touristen an. Diese Ruinen waren früher Burgen und Festungen, die z.B. von Spaniern oder Franzosen im Mittelalter erbaut worden waren. Diese verließen aber nach einer Zeit wieder die Stadt und so entstanden  leerstehende Burgruinen. Aber auch Römer kamen in die Stadt Moers und erbauten dort ihr Kastell, ein befestigtes Militärlager, was bis heute noch in Asberg steht. Damit die Touristen in Moers von der Historie der Stadt profitieren können , schlüpfen die Stadtführer in historische Rollen, wie beispielsweise Ritter, Knappen, Burgfrauen oder Mägde – Berufe, die im Mittelalter sehr bedeutend waren. Durch diese spannenden und spaßigen Stadtführungen vermittelt man den Leuten Blicke auf das historische Moers.

Leon Drüen, 6a

Dieser Beitrag wurde unter Kultur und Sport, Moers veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.