„We will make America great again!!“

Der ehemalige amerikanische Präsident Barack Obama und seine Familie müssen das Weiße Haus verlassen, denn ab Freitag zieht dort Donald Trump ein und wird am selben Tag vereidigt.

Doch wer ist eigentlich Donald Trump?

Donald Trump ist der 70-jährige  Sohn eines Multimillionärs. Oft kommen so Sprüche wie: „Wenn der Präsident werden kann, kann ich das schon lange!“ Vielleicht, aber er wurde als Multimillionär geboren. Trumps Vater Fred C. Trump wurde durch viele Wohnbauprojekte zum Multimillionär, seine Mutter, Mary-Ann McLeod, ist Schottin. Donald Trumps Großeltern stammen aus der Pfalz, was damals zum Königsgebiet Bayern gehörte, heute also Deutschland ist. Donald Trump ist das vierte von fünf Kindern und war dreimal verheiratet: Von 1977 -1990 mit dem tschechischen Model Ivana Marie Zelnickova, mit der er drei Kinder (Donald Jr., Eric und Ivanka) hat, von 1993 bis 1999 mit der amerikanischen Schauspielerin Marla Marpels, mit der er eine Tochter (Tiffany) hat. Seit 2005 ist er mit dem slovenischen Model Melanie Knauss verheiratet, mit der er einen Sohn (Barron William) hat. Zusätzlich ist Trump achtfacher Großvater und seine Familie übernimmt die wichtigsten Posten seiner Firmen und auch in seinem Amt als Präsident. So sind Donals Jr., Eric und Ivanka führende Personen im Familienunternehmen „The Trump Organization“ und Ivankas Mann eine der wichtigsten Personen in Trumps Wahlkampf. Damit will Trump Interessenskonflikte verhindern.

Was will Trump ändern oder beschließen?

  1. Er will härter gegen illegale Einwanderer vorgehen – direkte Abschiebung
  2. Er will eine Mauer zu Mexico bauen – Mexico soll sie bezahlen
  3. Er will die Regelung , dass Kinder, die in Amerika geboren, aber Kinder illegaler Einwanderer sind, automatisch die amerikanische Staatsbürgerschaft bekommen, abschaffen
  4. Er will mehr Geld für die Infrastruktur ausgeben
  5. Er will die Steuern senken: Menschen mit 25000$ Einkommen soll keine Steuern mehr
  6. Er will Obamas Gesundheitsreform wieder abschaffen
  7. Er will Strafzölle für Unternehmen verhängen, die ihre Arbeitsplätze hauptsächlich im Ausland haben
  8. Er will aus dem Handelsabkommen TTIP aussteigen
  9. Er ist zwar ein Gegner der Homo-Ehe, will sie aber beibehalten/schützen
  10. Er will, dass eine Frau nur in drei Fällen eine Abtreibung durchführen kann: Vergewaltigung, wenn das Leben der Mutter auf dem Spiel steht oder wenn die Mutter und der Vater nahe Verwandte sind
  11. Er setzt auf die Förderung von inländischem Öl
  12. Er will sich nicht weiter für den Klimaschutz einsetzen
  13. Er will mehr Waffen und weniger Kontrollen (in der Bevölkerung)
  14. Er will Waterboarding (Foltermethoden, Simulation von Ertränken, durch nasse Tücher auf Mund und Nase) legalisieren
  15. Er ist für die Tötung der Ehefrauen und Kinder von verdächtigen Terroristen
  16. Er will den Islamischen Staat stärker bekämpfen
  17. Er will eine Freundschaft zu Russland aufbauen

Welche Folgen hätten Trumps Maßnahmen und Beschlüsse:

  • massive Neuverschuldungen durch weniger Steuereinnahmen
  • (wahrscheinlich) innenpolitische Unruhen
  • Rassismus besonders gegenüber Muslimen und Mexikaner
  • amerikanische Firmen würden hauptsächlich in den USA produzieren, ausländische Firmen müssten mehr Geld bezahlen oder im Ausland produzieren
  • Einschränkung des Freihandels

Das sind einige Folgen, die auftreten könnten, wenn Trump seine Ankündigungen wirklich in die Tat umsetzten würde.

Doch wie wahrscheinlich ist dies?

Es bleibt abzuwarten, ob Trump wirklich alles umsetzt, was er angekündigt hat, zumal er mit Gegenwind zu rechnen hat. Viele Entscheidungen müssen erst einmal vom Kongress abgesegnet werden, z.B. braucht er die Zustimmung des Kongresses, wenn er die Steuern senken oder abschaffen will. Andere Vorhaben dagegen könnte Trump aller Voraussicht nach in die Tat umsetzen, wie z.B. den Bau einer Grenzmauer zwischen den USA und Mexiko. Ob es im Endeffekt wirklich zu einer Mauer kommt, kann man nicht sagen, aber er wird die Grenze besser überwachen und mit aller Wahrscheinlichkeit mehr Einwanderer abschieben.

Hannah Kambartel, 9d

 

Dieser Beitrag wurde unter Politik und Gesellschaft, Pro und Contra, Schülerzeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.