Open Air Konzert 2017

Am 7. Juli 2017  war der Auftakt  von „Sommermusik Xanten- Open Air mit Flair“. Insgesamt sieben Tage lang traten verschiedene Künstler auf, wie  Matz Mutzke, Michael Mittermeier oder Die Lochis. Am siebten und somit letzten Tag der Sommershows traten „Die Lochis“ auf.Bereits drei Monate vorher haben meine Freundin und ich die Tickets für die Show der Lochis gekauft.

Dann war es endlich soweit: Der 16. Juli war gekommen. Mein Vater hat mich um elf Uhr zu meiner Freundin gebracht und von dort aus fuhren wir los zum Konzert. Als wir um ca. 12 Uhr am Ort des Konzertes ankamen, war bereits eine kleine Gruppe von Lochinatoren vor uns. Wir haben es uns „bequem“ gemacht und dann hieß es: Vier Stunden warten, bis endlich um 16 Uhr Einlass war.

Nachdem wir uns in die zweite Reihe voran gekämpft haben mussten wir noch eine Stunde warten bis der Voract Jannik Brunke kam. Er hat einige seiner Songs gesungen und auch zu dem Zeitpunkt seine aktuellste Single „Nicht ich“ gesungen. Nach seinem Auftritt ging das richtige Konzert los: Die Lochis kamen mit ihrem Song „Game“ auf die Bühne gerannt und machten direkt richtig Stimmung.

Bei dem Song „Wie ich“ ist Heiko bei seiner Strophe vom Podest gerannt, jedoch hatte diese Podest keine Treppe bzw. Stufe und ist deshalb ins Stolpern gerannt. Fast alle haben kurz aufgelacht, sogar Roman und Heiko; aber glücklicherweise ist Heiko nichts passiert. Fast dasselbe ist Roman bei diesem Song auch passiert, nur er ist gesprungen, hat beim Landen sein Fuß wieder weggezogen und ist auch gestolpert. Dies haben aber nur aufmerksame Fans mitbekommen, aber auch ihm ist nichts passiert.

Am Ende des Konzertes haben die Zwillinge noch alle Fans mit Wasser aus deren Wasserflaschen nass gemacht, sich für alles bedankt, sich mit der ganze Crew verbeugt und sind runter von der Bühne.

Alles in einem war dies ein sehr cooles Konzert und ist eine Wiederholung wert. Also an alle Lochinatoren, natürlich auch an alle Anderen: Geht auf ein Konzert von Die Lochis, es ist Eskalation (im positiven Sinne) pur.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur und Sport, Schülerzeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.