Nordkorea

Nordkorea- Konflikt, Nordkorea vs. USA, Nordkorea will Krieg gegen die USA- so etwas liest man ständig in letzter Zeit. Nordkorea scheint aggressiv wie nie. Doch wie ist die Lage eigentlich innerhalb des Landes? Was spielt sich hinter den Kulissen dieses Landes ab?

Zuerst einmal ist es schwierig, eine Grenze zwischen Tatsachen und verlässlichen Informationen und Verurteilen, Gerüchten und schlichten Falschinformationen zu ziehen- man kann sich nämlich schlecht selbst ein Bild machen vom abgeschottetsten Land der Welt.

Was wir aber wissen: die Demokratische Volksrepublik Nordkorea wurde im Jahre 1948, vom damaligen Staatsführer Kim Il-Sung, gegründet; ihre Bevölkerung beläuft sich heute auf etwa 25 Mio. Menschen. Heute ist Kim Il-Sungs Enkel Kim Jong-Un an der Macht, was schon erahnen lässt, dass es mit der Demokratie in dem kommunistischen Staat auf der koreanischen Halbinsel nicht weit her ist.

Der Rest dessen, was wir von Nordkorea zu wissen glauben, stützt sich auf Augenzeugenberichte- welche davon jedoch der Wahrheit entsprechen, kann man nur schlecht nachprüfen. Einige berichten von extremer Armut, Hungersnöten und sogar systematisierter Kinderarbeit, andere von grausamsten Foltermethoden, mit den man politischen Gegner des Regimes -das bekannteste Beispiel ist der verstorbene Otto Warmbier- zum Schweigen bringt. Behinderte würden auf Unmenschlichste für Chemiewaffentests und dergleichen missbraucht, heißt es in anderen Berichten. Die Bevölkerung werde gegen alle Menschenrechte unterdrückt und ist Opfer der allgegenwärtigen Propaganda: in jedem Haushalt sind Bilder der beiden früheren Machthaber sowie ein Radio Pflicht, aus dem 24 Stunden täglich „Nachrichten“ tönen- Abstellen nicht möglich. Und schon die Kleinsten werden -unter Strafe- darauf trainiert, das Regime bedingungslos zu lieben: im Englischunterricht beispielsweise, der zwar wirklich existiert, in dem die Kinder statt Grammatik oder Vokabeln jedoch nur Kim-Zitat auf einer anderen Sprache lernen.

Aber- was wissen die Nordkoreaner über uns? Sind sie sich ihrer Situation bewusst?

Auch hier hat der Staat eine Lösung gefunden: nahezu alles, was Nordkoreaner über die Außenwelt „wissen“, stammt aus staatlicher Propaganda- die die Außenwelt mehr oder weniger als genau das darstellt, was Nordkorea eigentlich selbst ist: eine von Menschenrechten freie Diktatur, in der die Menschen weit unter internationalen -oder, wie in Nordkorea angenommen, unter nordkoreanischen- Standards leben und einem brutalen Tyrannenherrscher Folge leisten müssen. Gerade die Amerikaner werden von der Regierung als Ausgeburt des Bösen dargestellt: willkürliche Folter und Hass prägen das Bild, das Nordkorea über die USA zeichnet- und das auf Pappaufsteller gedruckt wird, damit Grundschüler lernen, sich mit Gewehren gegen den Feind zu verteidigen.

Das ist ein gemeinsamer Artikel mit Delia Schmitz

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kultur und Sport, Schülerzeitung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.