Sonne auf dem Schuldach

Moers. Was würde wohl passieren, wenn die Sonne vom Himmel fiele? Das fragten sich auch zwei Mädchen der sechsten Klasse vom Gymnasium Adolfinum in Moers, als sie den großen Feuerball direkt auf die Schule zuflogen sahen. „Wir wollten Hilfe holen, aber keiner glaubte uns“, erzählten die Mädchen. Wer glaubt auch, dass gerade die Sonne auf die Schule gefallen ist? Im Sanitätsraum ihrer Schule fanden die Mädchen Brillen für die bevorstehende Sonnenfinsternis. Außerdem holten sie sich Schutzhandschuhe aus einem der zwei Chemie-räume. So ausgestattet kletterten sie über das Regenrohr auf das Schul-dach. Ihr Plan: die Sonne zu kitzeln, bis diese zurück in das Weltall springt. Nach einer Weile ging ihr Plan schließlich auf: „Mit einem Ruck ist die Sonne weggesprungen“, berichteten die Mädchen. Diesen „Ruck“ sah auch der Bürgermeister C. Fleischhauer aus seinem Büro: „Ich war überrascht, dass das zwei kleine Kinder alleine geschafft hatten“. Als Dank bekamen die beiden von der Stadt Moers viel Geld. Die Mädchen erzählten uns: „Wir haben vor, einen Großteil des Geldes an eine Kinder- Hilfsorganisation zu spenden“. Die Stadt Moers ist sehr Stolz auf Lina F. und Carlotta R. (veränderte Namen).

Von Lisa und Judith

Klasse 8b

 

Dieser Beitrag wurde unter Schule veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.