WWF-Projekte im Regenwald

Klimafinum: Vortragsabend und Spendenübergabe an den WWF

Hallo, liebe Leser!

Heute schreibe ich über den WWF, eine Schutzorganisation, die dem Regenwald hilft. Wegen der aktuellen Klimakrise finde ich es wichtig, dieses Thema anzusprechen. Es ist wichtig, dem Regenwald zu helfen und genau das tut der WWF. Doch darüber lest ihr unten noch mehr.

Was ist der WWF?

Der WWF ist eine internationale Natur-und Umweltschutzorganisation.

Was macht der WWF?

Er fordert Menschen auf, dem Regenwald zu helfen, indem man spendet oder Amazonas-Pate wird.

Informationen zum WWF:

Der WWF ist eine Stiftung, die 1961 gegründet wurde. Der Hauptsitz ist in Gland in der Schweiz. Momentan ist Pavan Sukhdev der Präsident. Prinz Philip, Duke of Edinburgh, ist Ehrenpräsident. Der WWF hat 6200 Mitglieder und über 5 Millionen Freiwillige. Das Wappentier ist der große Panda. Der ganze Name des WWF lautet: World Wide Fund For Nature.

Wofür setzt sich der WWF ein?

Der WWF möchte, dass keine Agrarprodukte aus illegal gefälltem Regenwald gekauft werden. Er sorgt dafür, dass Schutzgebiete und indigene Territorien* bestehen bleiben. Außerdem setzt er sich für entwaldungsfreie Lieferketten und umweltrelevante Gesetze ein.

*indigene Territorien: Gebiete der Ureinwohner im Regenwald

Projekte des WWF im Regenwald:

  • Expedition ins Ungewisse
  • Nord-Amazonas-Programm
  • Juruena-Apui-Projekt (Juruena-Apui ist ein Gebiet im Amazonas-Regenwald. Dort ist der Regenwald besonders bedroht. Deshalb setzt sich der WWF dort für den Artenschutz ein)
  • Putumayo-Projekt
  • ARPA for Live (ARPA for Live ist das größte Schutzprogramm des WWF, dort sollen 60 Millionen Hektar als Schutzgebiete gesichert werden. Die Regierung Brasiliens finanziert dieses Projekt)
  • Kampf um Schutzgebiete
  • Bolivien: Wiederaufforstung
  • Bedrohung durch Wasserkraftwerke

Wie kannst du den Regenwald schützen?

Du kannst einem Naturschutzverein wie dem WWF beitreten. Außerdem kannst du an Organisationen spenden. Aber auch im Alltag kannst du etwas tun. Wenn du einkaufen gehst, kannst du zum Beispiel nur Lebensmittel aus der Region kaufen oder durch die Vermeidung unnötiger Umverpackungen weniger Plastikmüll produzieren.

Ich hoffe, ihr habt eingesehen, dass man den Regenwald schützen muss und tragt euren Teil zum Klimaschutz im Alltag bei.

Wer sich zu diesem Thema noch weiter informieren möchte, kann gerne am 23. Januar zum Vortragsabend des Klimafinums in unserer Aula kommen. Dort wird ein Vertreter des WWFs die Organisation vorstellen.

Klimafinum: Vortragsabend und Spendenübergabe an den WWF

panda-312682__340[1]

 

Annika Sohr, 7a

 

 

 

Ein Kommentar

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.