David Friedman Generations Quartett zu Gast im Adolfinum

Am 27. Februar war in der Aula des Adolfinums der New Yorker Vibraphonist David Friedman mit seinem Generationsquartett zu Gast.

David Friedman schreibt seit Jahren Musikgeschichte und schafft mit seinem Generationsquartett eine erfrischende Verbindung verschiedener Generationen von Jazzmusikern. Mit den Wahlberlinern und Newcomern der deutschen Jazzszene Clara Haberkamp und Tilo Weber verbindet ihn neben der musikalischen Zusammenarbeit auch eine enge Freundschaft.

Sehr gut wirkte die harmonische klangvolle Musik des Quartetts in der Aula des Adolfinums und zog die Zuhörer in ihren Bann.

David Friedman (Vibraphon), Clara Haberkamp (Piano), Josh Ginsburg (Kontrabass) und Tilo Weber (Schlagzeug) (von l. n. r.)

Dora Eichholtz, 8. Klasse

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.