Aktualisierung: Neue Termine für die Schülerzeitung

smiley-1691280__340Liebe Redakteurinnen und Redakteure,

auch in diesem Schuljahr möchten wir wieder über alle interessanten Dinge in und um Schule herum berichten.

Wir treffen uns ab dem 12.09.2017 immer am Dienstag in der 7. Stunde im Raum I 18.

Diejenigen von euch, die dienstags verhindert sind, können in Absprache mit Frau Mecklenburg und Frau Benjamins von zuhause aus arbeiten.

anna.benjamins@adolfinum.de, dina.mecklenburg@adolfinum.de

Wir freuen uns auf die Arbeit mit euch.

Frau Benjamins und Frau Mecklenburg

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Schülerzeitung | Kommentar hinterlassen

Detektivgeschichten/Gruselgeschichten-Ein Projekt in der Projektwoche

Ich war letztes Jahr in der 7. Klasse und habe das Projekt Gruselgeschichten gewählt. Unsere Leiter waren Fr. Brakel und Fr. Benjamins. Am ersten Tag sollten wir uns zu einem Bild eine Geschichte ausdenken. Dann haben wir uns Schritt für Schritt eine Gruselgeschichte zusammen ausgedacht und geklärt, was wir brauchen. Wir hatten vor eine Fotostory zu machen und mussten natürlich die Requisiten besorgen. Deshalb hat jeder etwas mitgebracht und am nächsten Tag haben wir dann angefangen die Darsteller zu schminken und die Fotos zu machen.

Dafür sind wir in den Park, in den Schulkeller, in den Vorbereitungsraum für Bio und in den Klassenraum gegangen und haben dort die Fotos gemacht. Meine Freundin und ich waren für die Schminke zuständig und manchmal haben Frau Brakel und Frau Benjamins uns geholfen, wenn wir zum Beispiel alle Darsteller schminken mussten. Dann haben wir Pappe gekauft und haben die Fotos und die Dialoge ausgedruckt (die Dialoge haben wir in Sprechblasen und Denkblasen verfasst). Die Bilder und die Dialoge haben wir dann in der richtigen Reihenfolge auf die Pappe gelegt und dann aufgeklebt.

Am nächsten Tag sind wir dann alle in den Computerraum gegangen und haben unsere eigene Gruselgeschichte geschrieben. Dabei sind wirklich gute Ergebnisse herausgekommen und am Donnerstag, also dem letzten Tag der Projektwoche, haben einige von uns die eigenen Geschichten vorgelesen. Dafür haben wir vorher Werbung gemacht und dadurch kamen dann auch viele Leute zu unserer Lesung.

Wer zu uns in den Raum gekommen ist, wurde von schauriger Musik und einem selbstgemachtem Poster von einem Dämonen begrüßt. Das hat die Gruselzellen schon ein wenig angespornt und bei den Geschichten herrschte dann eisige Stille, bis auf die leise Gruselmusik im Hintergrund. Als dann auch die letzte Lesung beendet war, haben wir die Tische und Stühle wieder ordentlich hingestellt und die ganzen Poster wieder abgenommen.

Ich für meinen Teil hatte wirklich sehr viel Spaß in dieser Woche und wünschte, dass man mehr, als einmal ein Projekt wählen dürfte. Jedem, der dieses Projekt noch wählen kann, würde ich auf jeden Fall empfehlen dies auch zu tun. Das ist ein unvergessliches Erlebnis, bei welchem man in seine eigene Gruselwelt eintauchen kann.

 

Veröffentlicht unter Schülerzeitung | Kommentar hinterlassen

Tischtennis AG, auch mal draußen?

Die Tischtennis AG findet immer Freitags in der kleinen Sporthalle zur 7. Stunde statt.

Dabei wäre es schön, wenn sie auch einmal draußen statt finden würde.

Die Tischtennis AG ist sehr beliebt und wird von vielen Schülern besucht. Daher benötigt man auch viele Tischtennisplatten. Diese findet man aber nur in der Turnhalle. Auf dem Schulhof gibt es aber leider nur 2 Platten. Frau Klein sagte mir auch: „Sie findet nicht draußen statt weil, der Wind den Ball sofort nach dem Aufschlag weg wehen würde.“   Und so wird die beliebte AG auch weiterhin in der Halle bleiben.

 

Veröffentlicht unter Schülerzeitung | Kommentar hinterlassen

Vorlesetag in der Bibliothek

Am Freitag, dem 17.11.2017 waren wir mit unserer Klassenlehrerin Frau Mecklenburg in der Moerser Stadtbibliothek. Dort haben wir die Geschichte „Die Geisterritter“ von Cornelia Funke vorgelesen bekommen.

Die Geschichte handelt von einem Kind, das seit vielen Jahren in einem Internat lebt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schülerzeitung | Kommentar hinterlassen

Nordkorea

Nordkorea- Konflikt, Nordkorea vs. USA, Nordkorea will Krieg gegen die USA- so etwas liest man ständig in letzter Zeit. Nordkorea scheint aggressiv wie nie. Doch wie ist die Lage eigentlich innerhalb des Landes? Was spielt sich hinter den Kulissen dieses Landes ab?

Zuerst einmal ist es schwierig, eine Grenze zwischen Tatsachen und verlässlichen Informationen und Verurteilen, Gerüchten und schlichten Falschinformationen zu ziehen- man kann sich nämlich schlecht selbst ein Bild machen vom abgeschottetsten Land der Welt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur und Sport, Schülerzeitung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Handball beim TV Kapellen

Du magst Handball? Dann komm zum TV Kapellen! Ich bin 10 Jahre alt und spiele in der D-Jugend des TV Kapellen. Allerdings bei den Jungen, weil es keine Mädchen Mannschaft gibt. Am Samstag haben wir unseren ersten Saisonsieg eingefahren. Die vorherigen Spiele haben wir leider verloren. Wir sind noch nicht so gut umgestellt auf die Positionen. In der D-Jugend spielt man das erste Jahr mit Positionen. In den vorherigen Jugenden spielt man ohne . Als einziges Mädchen ist es manchmal sehr hart. Die Jungs machen oft sehr viel Unsinn. Unser Trainer hat sich jetzt Regeln überlegt, damit das nicht der letzte Saisonsieg war. Als Positionen gibt es: Linksaußen, Halblinks, Mitte, Halbrechts, Rechtsaußen und Kreis. Meine Spiele sind auf Linksaußen und am Kreis. Es gibt auch eine TV Kapellen Handball Website. Dort findet ihr die Trainingszeiten, Ort und die Kontakte der Trainer.

 

Veröffentlicht unter Kultur und Sport, Schülerzeitung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Lucinda Riley- erfolgreiche Bestsellerautorin

Lucinda Riley, Schriftstellerin und Bestseller Autorin, lebte bis zu ihrem 6ten Lebensjahr in einem kleinem Dorf in Irland. Danach zog sie mit ihrer Familie nach England um in die Schule zu gehen. Sie fing an Ballett zu tanzen und ihre eigenen Geschichten auszudenken. Mit 14 Jahren ist sie dann von Norfolk im Süden von England nach London gezogen, um sich voll und ganz der Kunst des Theaters hinzugeben und besser zu werden. Sie selber behauptet von sich selber in ihrer Phantasiewelt zu leben und, dass sich daran nicht viel geändert hat. Mit nur 16 Jahren erhielt sie ihre erste große Rolle für eine Fernsehproduktion und machte in den nächsten 7 Jahren mit dem Theaterspielen weiter. In dieser Zeit heiratete sie einen Schauspieler, den sie bei einem Dreh kennengelernt hatte und bekam mit 23, kurz nachdem sie ihren ersten Roman „Lovers and Prayers“ unter ihrem Pseudonym „Lucinda Edmonds“ publiziert hatte, eine Kind. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schülerzeitung | Kommentar hinterlassen

Halloween

Es ist Herbst. Das heißt die Gruselzeit rückt Tag um Tag näher.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur und Sport, Schülerzeitung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen