Valentinstag

Der Valentinstag ist sehr nah,Pärchen Valentinstag
ja, bald ist er wieder da.
Man schenkt sich Blumen, Herzen, Sachen,
die den andern glücklich machen,
Man hört ständig Verse, Sprüche,
und hin und wieder auch Gedichte.
Ihr könnt es machen wie der Franz,
nein, er vollführt keinen Tanz,
wenn ihr wissen wollt wie er’s macht,
liest diese Geschichte und lacht:

Am Morgen ist der Franz früh auf,
er muss noch Rosen für die Lisa kauf’,
mittags in der Schule dann,
fängt er vor ihr zu dichten an.
Er erzählte, wie groß die Liebe sei,
und wie gern er zu ihr sagen würde: mei’
Auf einmal kam der Gustav an,
er schrie: „Jetzt bist’ nicht mehr ein Mann!
Denn wer sich schon mit 10 verliebt,
der damit seine Ehre weggibt.“
Da wurde der Franz sauer,
er stampfte wie ein Bauer,
er stampfte sehr, sehr laut,
und das vor seiner Braut.
Er wollte gerne raufen,
da fing er an zu laufen,
er lief auf Gustav zu,
doch der bewahrte Ruh’.
Gustav wich schnell aus,
so lief Franz in Frau Maus.
Die Lisa lachte laut;
rief: „Was für ein Rabauk’!“
Die Lehrerin schrie ihn an:
„Was machst du denn hier, man?!“,
doch Franz der rief: „Das muss!“
Da gab Lisa ihm einen Kuss.

Lucie Heße und Carlotta Genkel (beide 6b)

Dieser Beitrag wurde unter Politik und Gesellschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.