Exkursion der 7c und 7d ins Neanderthalmuseum

Am 23. 01. 2019 besuchten die Klassen 7d und 7c das Neanderthalmuseum in Mettmann, Düsseldorf. Auch die anderen Klassen der Jahrgangsstufe sieben besuchten das Museum im Rahmen des Biologieunterrichts.

Zuerst ging es in die Steinzeitwerkstatt, wo die Klassen sich getrennt mit den Themen Kriminalbiologie und Archäologie beschäftigten, wobei sie unter anderem Abgüsse der Originalfunde verwendeten.

Nach einer Pause ging es dann in das eigentliche Museum, wo die Schüler sich nach selbstständiger Erkundung einer Rallye stellen mussten. Dabei fanden sie unter anderem heraus, dass das von der Düssel durchflossene Neandertal zuerst Hundsklipp hieß und erst durch Jonathan Neander zu seinem Namen kam. Nach ihm wurden dann auch alle anderen Mitglieder dieser Spezies unserer Vorfahren, egal, wo sie gefunden wurden, benannt.

Meiner Ansicht nach gefiel den meisten eine rote Videokiste, in welche man seinen Kopf hineinstecken konnte, am besten:  in diesem Video wurden nämlich Fundstücke wie zum Beispiel Figuren oder Wandmalereien gezeigt.

 

Paul Asmus, 7d

Dieser Beitrag wurde unter Kultur und Sport, Lehrer, Moers, Schülerzeitung, Schule veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentiere diesen Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.